Langweilige Spaziergänge?

Habt ihr einen Hund und müsst regelmäßig mit ihm spazieren gehen, so wie ich? Dreimal am Tag zwischen 20 und 60 Minuten. Die Location wiederholt sich ständig, die einzige Abwechslung ist es, die Runde rechts herum oder links herum zu gehen?

Bringt doch einfach Abwechslung hinein, indem ihr während der Spazierengehens etwas für Euch und euren Körper tut. Geht zum Beispiel eine Strecke rückwärts, das schult das Orientierungsvermögen und Körpergefühl und ist super für die vorderen Oberschenkelmuskeln. Ich mag gerne Schnapszahlen, also gehe ich mal 111, 222, 333 oder 444 Schritte rückwärts. Bei letzterem brennen euch die Oberschenkelmuskeln. Ihr seht eine Parkbank? Springt doch ein paar Mal drauf oder setzt euch hin und steht auf, 20 Mal. Ein dicker Ast liegt am Wegesrand? Balanciert doch drüber oder springt im Zick-Zack an ihm entlang. Streckt Euch und  die Arme gen Himmel und geht mal 50m in dieser Position. Macht Klimmzüge an einem Ast, schleudert Stöcker in den Wald (Vorsicht bei anderen Spaziergängern!!!)

Vor mir ist kein Schlagbaum sicher, ich muss einfach darauf balancieren, sehr zum Unverständnis meines Hundes, der danach immer zu mir kommt und mich ansieht, als wolle er sagen: " Alles Gut? Brauchst Du Hilfe?"

Seid einfach kreativ, so habt ihr immer Spaß bei euren Spaziergängen.

Was andere Leute dazu sagen? Hey, ich habe adipöse Jogger mit rosefarbenen Strampelanzügen gesehen, da kann ich doch rückwärts Laufen, oder :-)

 Sport im Wald

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.